Mehr als 1,20 Meter hoch ist die Mauer vor der neuen Tagespflege am Nieheimer Richterplatz. Jetzt bekommt sie Aussparungen. - © David Schellenberg
Mehr als 1,20 Meter hoch ist die Mauer vor der neuen Tagespflege am Nieheimer Richterplatz. Jetzt bekommt sie Aussparungen. | © David Schellenberg

NW Plus Logo Nieheim Senioren "eingemauert": Hanebüchener Baufehler am Nieheimer Richterplatz

Den Bauarbeitern kam der Auftrag zwar komisch vor, trotzdem mauerten sie fröhlich drauflos.

David Schellenberg

Nieheim. Dieses Bauwerk hat selbst bei Nieheims Bürgermeister Johannes Schlütz Kopfschütteln ausgelöst: Mehr als 1,20 Meter hoch sollte die Mauer zwischen Tagespflege und Richterplatz werden, der gerade saniert wird. „Die Mauer ist so hoch, dass die Senioren in der Tagespflege vor die Mauer gucken. Sie sehen keinen Menschen mehr, nichts, was auf dem Platz passiert", sagt er – dabei wurden im Anbau des Richterhauses am Richterplatz extra bodentiefe Fenster eingebaut, damit die Tagesgäste viel vom Trubel auf neuen Treffpunkt in der Innenstadt mitbekommen.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema