Gemeinsam mit ihrer Tagesmutter Melanie Horstmann freuen sich Ella (links) und Pauline, dass ihre kleine „Tröpfchengruppe" ab der kommenden Woche wieder komplett sein wird. - © Madita Schellenberg
Gemeinsam mit ihrer Tagesmutter Melanie Horstmann freuen sich Ella (links) und Pauline, dass ihre kleine „Tröpfchengruppe" ab der kommenden Woche wieder komplett sein wird. | © Madita Schellenberg

NW Plus Logo Nieheim Mini-Kindergärten: Kindertagespflege als Erfolgsmodell?

Seit mehr als zehn Jahren betreibt Melanie Horstmann eine Kindertagespflege in Nieheim. Die Corona-Zeit ist auch für die Erzieherinnen eine große Herausforderung.

Madita Schellenberg

Nieheim. Chihuahua Tommy ist schon ganz aufgeregt: Denn ab Montag herrscht in „seinen" vier Wänden im Haus der Familie Horstmann wieder ordentlich Trubel. Zum Start der kommenden Woche dürfen alle Kinder in Nordrhein-Westfalen wieder in die Kitas und die Tagespflege gehen. Im Haus von Tagesmutter Melanie Horstmann bedeutet das, dass die „Tröpfchenguppe" endlich wieder komplett sein wird und fünf junge Kinder nach all den bisherigen winterlichen Lockdown-Wochen wieder gemeinsam spielen können. Mit dabei und besonders kinderlieb: Hund Tommy und Katze Mila...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.