Die Andachtsstätte auf den Waldfriedhof ist vom Herbst geschmückt. - © Ave Natura
Die Andachtsstätte auf den Waldfriedhof ist vom Herbst geschmückt. | © Ave Natura
NW Plus Logo Nieheim

Der Nieheimer Wald als Ruhestätte

Die Trauerbegleiterin Dorothea Fiene berichtet über die Motive von Menschen, die sich im Wald bestatten lassen, und die Trauer in Corona-Zeiten.

Nieheim-Holzhausen. Dorothea Fiene (53) ist Krankenschwester, zertifizierte Trauerbegleiterin und seit Februar dieses Jahres Mitarbeiterin des Ave-Natura-Friedhofs Am Holsterberg in Nieheim. Sie unterstützt ehrenamtlich Trauernde, berät Menschen, die sich für eine Urnenbestattung im Wald interessieren und begleitet die Beerdigungen. „Man muss Angehörigen einen Rahmen schaffen, in dem sie sich öffnen können und indem man ihre Wünsche erfahren kann. Trauernde brauchen oft nur jemanden, der zuhört und emotional entkoppelt ist", erklärt sie ihre Arbeit mit Trauernden...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG