Präsentieren ein abwechslungsreiches Angebot: Gerhard Antoni (v. l., Leiter des Kulturteams am Berufskolleg Brakel), Jule Mende (Kulturteam), Schirmherr Landrat Friedhelm Spieker, Werkstattleiterin Teresa Spieker, Nieheims Bürgermeister Rainer Vidal und die stellvertretende Leiterin der Katholischen Grundschule Nieheim, Anette Berndt. - © Mathias Brüggemann
Präsentieren ein abwechslungsreiches Angebot: Gerhard Antoni (v. l., Leiter des Kulturteams am Berufskolleg Brakel), Jule Mende (Kulturteam), Schirmherr Landrat Friedhelm Spieker, Werkstattleiterin Teresa Spieker, Nieheims Bürgermeister Rainer Vidal und die stellvertretende Leiterin der Katholischen Grundschule Nieheim, Anette Berndt. | © Mathias Brüggemann

Nieheim Kultur-Forum geht erstmals auf Tour durch den Kreis Höxter

Kinder und Jugendliche können aus 14 Workshops wählen

Mathias Brüggemann
17.05.2019 | Stand 17.05.2019, 09:49 Uhr

Nieheim. Sieben Jahre lang wurde das Kultur-Forum für Schülerinnen und Schüler im Kreis-Berufskolleg in Brakel in Brakel. angeboten. Jetzt geht die beliebte Veranstaltung auf Wanderschaft durch den Kreis Höxter. Erste Station ist die Katholische Grundschule in Nieheim, die vom 14. bis 16. Juni Austragungsort des 8. Kulturforums ist. „Wir wollen damit die Kultur näher an die Menschen bringen", erklärte Initiator Gerhard Antoni, Leiter des Kulturteams des Berufskollegs Brakel. Nieheims Bürgermeister Rainer Vidal freute sich, dass das Kultur-Forum „nun auf Reisen geht und Nieheim die erste Station ist. Ich empfinde das als Auszeichnung", sagte er am Donnerstags im Kreishaus in Höxter bei der Vorstellung des Programms. Die Schirmherrschaft hat auch in diesem Jahr wieder Landrat Friedhelm Spieker übernommen. Drei neue Workshops Aus 14 Werkstätten können die Kinder und Jugendlichen auswählen und sich kreativ betätigen. Drei Werkstätten sind ganz neu im Angebot. Wie die „Küche spezial". So heißt eine Kulinaristik-Werkstatt mit Teresa Spieker. Von gesund bis bunt können die Teilnehmer hier kreative Kleinigkeiten für den Alltag oder die Geburtstagsparty zaubern. „Der Spaß am Zubereiten und am anschließenden Genießen steht dabei im Vordergrund", sagte die Berufsschullehrerin, die am Berufskolleg Brakel unterrichtet. Ebenfalls neu ist eine Songwriting-Werkstatt mit Antje Wenzel. Hier können Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren, die gern singen, ihr eigenes Lied schreiben. Das dritte Novum ist die „Mobile-Reporting-Werkstatt" mit Victoria Antoni. Hier werden die Teilnehmer ab zwölf Jahren in die Rolle eines Journalisten schlüpfen und lernen, wie man professionell Interviews führt, Pressefotos schießt, Videos bearbeitet und Texte schreibt. Mitgebracht werden sollte zu dem Workshop ein Smartphone mit Ladekabel und genug Platz für ein paar Apps. Die Kunst der Magie Abwechslungsreich ist auch das übrige Angebot. Werner Puschmann, alias Wernando Putschino, wird einige seiner Zaubertricks verraten und in die Kunst der Magie einführen. Bei Vanessa Disse und dem Team des Jugendrotkreuzes lernen die Teilnehmer, möglichst realitätsnah ein Unfallgeschehen darzustellen. „Hauen und Stechen" ist das Motto der Werkstatt „Bühnenfechten". Werner Schwager zeigt Kampf-Choreographien, die für das Publikum täuschend echt wirken. Am Ende der Werkstatt sollen die Teilnehmer in der Lage sein, einen filmreifen Kampf zu präsentieren. Bauen und Gestalten mit unterschiedlichen Materialien, Tanzen, Jonglage, Theater und Musical, Percussion und Rhythmik oder Malerei mit selbsthergestellten Naturfarben sind weitere Kreativ-Angebote.

realisiert durch evolver group