0
Monique Lemke von der Puppenbühne Extertal und der kleine Dewron Braun versuchten ihr Glück am Glücksrad von Hebamme Conny Peine. - © Patricia Speith
Monique Lemke von der Puppenbühne Extertal und der kleine Dewron Braun versuchten ihr Glück am Glücksrad von Hebamme Conny Peine. | © Patricia Speith

Nieheim Ganz Nieheim zappelt beim Familientag

Zahlreiche Familien besuchen am Muttertag das Familienfest in Nieheim

Patricia Speith
13.05.2019 | Stand 13.05.2019, 13:40 Uhr |

Nieheim. Gut gelaunt genießt die kleine Simone ihre Waffel. Zusammen mit Papa Werner Nowak besucht die Siebenjährige das beliebte Familienfest auf Nieheims historischer Marktstraße. „Zum Muttertag für die ganze Familie" hat der Gewerbeverein Nieheim am Sonntag eingeladen. Groß und Klein waren unterwegs und tauchten ein in das bunte Treiben. Kleine Fans des vierrädrigen Gefährts saßen Probe in Lkw der Firma Rieks und fühlten sich ganz groß. Wer lieber auf zwei Rädern unterwegs ist, trat in einem Parcours herzhaft in die Pedale und fuhr unzählige Runden im Kreis oder einfach ganz frech kreuz und quer. Nur wenige Schritte entfernt verteilte der Förderverein der Peter-Hille-Schule selbst gemachte Leckereien an hungrige Festbesucher. Die genossen die süßen Schmankerl in der Frühlingssonne und beobachteten den Schabernack, der sich auf der Festmeile abspielte. Junge Rabauken, Prinzessinnen und wilde Tiger waren dort unterwegs. Beim Kinderschminken gab es eine lange Warteschlange. Fast haushoch war die Dartscheibe, die Fußballfans kaum aus den Augen ließen. Statt Pfeile flogen Bälle und sorgten für rege Begeisterung unter den Buben. Wer lieber etwas kreativ werden wollte, griff am Stand der Sparkasse tief in den Farbeimer und bemalte Baumwolltaschen. Musikalische Unterhaltung gab es währenddessen unter anderem vom Spielmannszug Nieheim, der traditionelle Melodien erklingen ließ. Über ernstere Themen informierten sich Besucher bei Carmen Leßmann und Sabrina Weppler vom St.-Nikolaus-Hospital. Das Duo beantwortete Fragen bezüglich medizinischer Versorgung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. „Viele verbinden diese Themen mit alt sein obwohl es auch schon in jungem Alter ein wichtiges Thema sein kann", so Leßmann. Viele hätten noch Berührungsängste. Es sei teilweise noch ein Tabuthema. Nur wenige würden sich mit diesem wichtigen Thema auseinandersetzen. Zum Besuchermagnet erkoren war am Sonntag die Miniaturwelt des Modellbauclubs Bad Driburg. Der hatte einiges im Gepäck und präsentierte ein Areal mit Bauernhöfen, Straßen und Treckern bei der Arbeit. Fahrtüchtige Autos in normaler Größe hatte das Autohaus Filter ausgestellt. Höhepunkt der Veranstaltung waren Zappeltier und Bummelfee, die sich auf der Showbühne vor der katholischen Kirche austobten und zusammen mit ihren kleine Zuschauern ausgiebig zappelten und tanzten.

realisiert durch evolver group