Abenteurer: Am Lagerfeuer fühlten sich Martina (vorne l.) und ihre Shopper Freunde "sauwohl". - © Josef Köhne
Abenteurer: Am Lagerfeuer fühlten sich Martina (vorne l.) und ihre Shopper Freunde "sauwohl". | © Josef Köhne

Nieheim Harley-Davidson: Biker treffen sich auf Gut Externbrock

Gastronomie und Motorsport: Harley Davidson Clubs aus ganz Deutschland treffen sich zur letzten Jahressternfahrt 2018 auf Gut Externbrock

Josef Köhne

Nieheim. Es machte seinem Namen als Biker freundliche Region wieder einmal alle Ehre, das gute alte Kulturland Kreis Höxter. Denn die mehr als 75 coolen Bikerinnen und Biker, die jetzt mit ihren schweren Maschinen auf den Hof des Land- und Bikerhotels Externbrock gerollt waren, zeigten sich von der Landschaft und vom malerischen Ambiente ihrer Unterkunft durchaus begeistert. Gestartet waren sie zu ihrer letzten Sternfahrt dieses Jahres in allen Teilen der Bundesrepublik. "Die tolle Location haben ein paar Jungs aus Melle ausfindig gemacht", berichtete Mitorganisatorin Martina im Gespräch mit der Neuen Westfälischen. "Wir waren bei unserer Ankunft total überrascht, denn dass wir hier einen Bierwagen und sogar ein sich auf dem Grill drehendes Schwein vorfinden würden, damit haben nicht gerechnet. Deshalb sagen wir Susanne Beermann auch ein ganz herzliches Dankeschön", so die fröhliche Bikerin. Sie gehört, wie alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sternfahrt, zu einem der bundesweit verankerten Harley Davidson Clubs und ist eine begeisterte Anhängerin der großvolumigen Motoren, deren hohes Drehmoment sich bereits bei niedrigen Drehzahlen bemerkbar macht. Treffen rund ums Lagerfeuer Als die von Martina als "coole Typen" bezeichneten Sternfahrer ihre Sporster, Tourings (Road King Classic) und Triks in der Scheune geparkt haben, steht dort ein Vermögen, das im siebenstelligen Bereich anzusiedeln ist. So richtig tolle Stimmung kommt am Abend auf, als sich die Biker ihrem Vereinsmotto "immer nur Spaß haben" folgend, um das Lagerfeuer scharen und mit erhobenen Gläsern, Witterung in Richtung Spanferkel aufnehmend, im für Laien teilweise unverständlichen Fachjargon zu plaudern beginnen. Geselligkeit pur. Zur Rückfahrt in Richtung Heimat starteten die Meller, Bremer, Dortmunder und Ruhrpott Shopper am Sonntagmorgen nach einem ausgiebigen Frühstück. Von ihrem Hobby und ihrer Leidenschaft für das amerikanische Kultgefährt wollen sich die eingefleischten Freunde der guten alten Harley Davidson übrigens auch von "Donald Duck" und weiteren Strafzöllen nicht abhalten lassen.

realisiert durch evolver group