0
Gut gemacht: Sie freuen sich über das Ergebnis der Sanierung: Klara Heinemann (v. l.), Wolfgang Kiene, Hans-Werner Gorzolka, Ansgar Lakemeyer, Anja Besche, Ludgera Scheller (Gattin des verstorbenen Vereinsgründers) Heiko Peist und Rainer Vidal. - © Josef Köhne
Gut gemacht: Sie freuen sich über das Ergebnis der Sanierung: Klara Heinemann (v. l.), Wolfgang Kiene, Hans-Werner Gorzolka, Ansgar Lakemeyer, Anja Besche, Ludgera Scheller (Gattin des verstorbenen Vereinsgründers) Heiko Peist und Rainer Vidal. | © Josef Köhne

Oeynhausen Kultur & Heimatpflege: Signalmast steht wieder in historischer Position

Der Heimatverein Oeynhausen stellt die sanierte und renovierte Telegrafenstation vor. Sponsoren und Helfer feiern bei Kaffee und Kuchen. Förderanträge können bei der Bürgerstiftung noch bis 30. September gestellt werden

Josef Köhne
14.09.2016 | Stand 13.09.2016, 20:17 Uhr
Handgemacht: Gerti Schabacker aus Riesel kreierte die Tele-Wichtel Gustav und Hermann. - © Josef Köhne
Handgemacht: Gerti Schabacker aus Riesel kreierte die Tele-Wichtel Gustav und Hermann. | © Josef Köhne

Oeynhausen. Weit mehr als 100 Besucher hatten sich am Sonntag bei herrlichem Spätsommerwetter auf den steilen Weg zum Bilster Berg gemacht, um am Tag des offenen Denkmals die vom Heimatverein Oeynhausen betriebene Telegrafenstation zu besichtigen.

realisiert durch evolver group