0
In Marienmünster sind gleich mehrere Ortsschilder verschwunden. - © Madita Schellenberg
In Marienmünster sind gleich mehrere Ortsschilder verschwunden. | © Madita Schellenberg

Marienmünster Geklaute Ortsschilder: Mehrere Wochen bis Ersatz kommt

In Marienmünster wurden mehrfach Ortstafeln geklaut und Verkehrschilder zerstört. Obwohl die Stadt eine Belohnung für Hinweise ausgelobt hat, sind bisher keine verwertbaren gekommen.

Ralf T. Mischer
20.01.2022 , 16:00 Uhr

Marienmünster. Die Hintergründe zur Serie von geklauten Ortstafeln und zerstörten Verkehrsschildern in Marienmünster bleiben weiterhin im Dunklen. Laut Ordnungsamtsleiterin Katharina Rheker sind bisher keine Hinweise bei der Verwaltung eingegangen. Wie berichtet, hatte die Stadt eine Belohnung in Höhe von 150 Euro für Hinweise ausgelobt, die zur Ergreifung der Täter führen. Auch die gleich an mehreren Stellen verschwundenen Ortsschilder seien nicht wieder aufgetaucht.

„Ein Ersatz der Schilder ist so kurzfristig ebenfalls nicht möglich, da die Schilder mit den entsprechenden Ortsbezeichnungen erst gefertigt werden müssen“, sagt die ein wenig verzweifelte Ordnungsamtsleiterin. Das wiederum könne mehrere Wochen bis zu Monate in Anspruch nehmen.

Mehr als 130 Euro pro Schild

Von den Diebstählen sind neben Ortstafeln in Bredenborn sind auch kleinere Ortschaften wie Großenbreden und Papenhöfen betroffen, betont die Stadt. Für die Stadt sind die gestohlenen Schilder ein ganz schöner Kostenfaktor: Ein Schild kostet Marienmünster rund 130 Euro plus Montagekosten – Steuergelder, die womöglich an anderer Stelle dringend gebraucht würden.

Auch im Nachbarkreis hat eine Kommune große Probleme mit geklauten Ortsschildern: In Bad Wünnenberg im Kreis Paderborn waren ebenfalls etliche Ortstafeln abhanden gekommen. Auch dort hat die Verwaltung eine Belohnung in Höhe von 150 Euro ausgelobt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken