Einige Windkraftanlagen bei Bredenborn sind schon da. - © Madita Schellenberg
Einige Windkraftanlagen bei Bredenborn sind schon da. | © Madita Schellenberg

NW Plus Logo Marienmünster Sorge vor einem Windparkkessel: Wohin mit Windrädern in Marienmünster?

In Marienmünster wird der Flächennutzungsplan "Windenergie" offengelegt. Bürger können dazu ihre Meinung sagen. Die Ansichten der Fraktionen über den geeignetesten substanziellen Raum variieren.

Madita Schellenberg

Marienmünster. "Es gibt nur wenige Themen, die so unbefriedigend sind wie die Windenergie": SPD-Ratsherr Helmut Lensdorf sprach am Dienstagabend das aus, was wohl auch viele weitere Mitglieder des Stadtrates dachten. Denn das Gremium muss in Marienmünster genügend Konzentrationsflächen für Windkraftanlagen ausweisen – hat letztlich aber gar nicht in der Hand, auf welchen der ausgewiesenen Flächen die Projektierer konkret bauen. Trotz der Unzufriedenheit hat der Rat nun aber die öffentliche Auslegung des Teilflächennutzungsplans "Windenergie" mit großer Mehrheit beschlossen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema