In Bredenborn fürchten einige, bald von Windrädern umzingelt zu sein. - © Madita Schellenberg
In Bredenborn fürchten einige, bald von Windrädern umzingelt zu sein. | © Madita Schellenberg

NW Plus Logo Marienmünster Erneuerbare Energien: Solidarität bei Verteilung von Windrädern gefordert

In Bredenborn sprechen sich Politiker für eine gleichmäßigere Verteilung der Anlagen aus. Angeregt wurde eine interkommunale Zusammenarbeit.

Madita Schellenberg

Marienmünster-Bredenborn. „Beim Erstellen des Flächennutzungsplans zur Ausweisung von Windkraftzonen wird es im Rat ein Hauen und Stechen geben", zeigte sich Markus Wellbrink (WGB) in der Bredenborner Ausschusssitzung davon überzeugt, dass zum Thema Windkraft im Marienmünsteraner Stadtgebiet bald viele intensive Diskussionen aufkommen werden. Weil die kleine Kommune aktuell keinen gültigen Flächennutzungsplan zur Ausweisung von Windkraftzonen hat, können theoretisch überall im Außenbereich Windräder gebaut werden. Zuletzt musste der Stadtrat deshalb drei neuen Riesenanlagen zwischen Bredenborn und Gut Abbenburg zustimmen. Um für künftige Vorhaben von Projektierern gewappnet zu sein, will die Stadt schnell einen neuen Plan aufstellen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema