CDU-Ratsherr Joseph Büker kann es nicht fassen, in welch problematischer Lage sich der Rat Marienmünster mit Blick auf die Windkraft befindet. Das Bier gab es ausnahmsweise als kleines Geschenk einer Ratsherrin, die am Sitzungstag Geburtstag hatte.  - © David Schellenberg
CDU-Ratsherr Joseph Büker kann es nicht fassen, in welch problematischer Lage sich der Rat Marienmünster mit Blick auf die Windkraft befindet. Das Bier gab es ausnahmsweise als kleines Geschenk einer Ratsherrin, die am Sitzungstag Geburtstag hatte.  | © David Schellenberg
NW Plus Logo Marienmünster

Stadtrat in Marienmünster verzweifelt an der Windkraft-Debatte

Drei weitere geplante Windräder sorgen in Marienmünster für große Diskussionen. Es ist auch die Geschichte eines jahrelangen Versäumnisses.

David Schellenberg

Marienmünster/Bredenborn. Die Wut über ihre aussichtslose Lage war vielen Ratsmitgliedern in Marienmünster ins Gesicht geschrieben. Joseph Büker (CDU) wollte wenigstens ein symbolisches Zeichen setzen und gegen die drei neuen Windräder zwischen Bredenborn und Bellersen nahe des Guts Abbenburg stimmen. Elmar Stricker fragte rhetorisch, wie er denn die Hand heben und zustimmen solle, wenn ihm sowieso die Hände gebunden sind. Kurz zuvor hatte Marienmünsters Bauamtsleiter Stefan Niemann sachlich die verfahrene Lage dargestellt, in der sich die Kommune aktuell befindet...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema