0
Stadt und Politik wollen viel in die Marienmünsteraner Wälder investieren, um zukünftig wieder nachhaltig wirtschaften zu können. - © Madita Schellenberg
Stadt und Politik wollen viel in die Marienmünsteraner Wälder investieren, um zukünftig wieder nachhaltig wirtschaften zu können. | © Madita Schellenberg

Marienmünster Stadtwald Marienmünster soll bunt und wirtschaftlich werden

Von 50 Hektar Freifläche wurden bereits 19,5 Hektar wieder aufgeforstet. In diesem Jahr sollen 4,5 Hektar hinzukommen. Für die Pläne nimmt die Kommune ein dickes Minus in Kauf.

Madita Schellenberg
22.01.2021 | Stand 22.01.2021, 11:37 Uhr

Marienmünster. Das große Ziel ist ein bunter und wirtschaftlicher Wald: In Marienmünster wird viel für die Aufforstung getan. „Die Stadt ist bei diesem Thema deutlich weiter als viele andere Kommunen", betonte Matthias Berndt (Wald und Holz NRW) in der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses. Und das hat einen Grund: Bereits vor rund einem Jahr hatte die Marienmünsteraner Politik beschlossen, hohe Beträge für die Aufforstung sowie die Pflege der Kulturen zu verwenden.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG