Voll erwischt: Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit. - © Polizei
Voll erwischt: Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit. | © Polizei

Marienmünster Zwei Verletzte bei Kreuzungsunfall an der Abtei Marienmünster

50-Jähriger missachtet Vorfahrt

Marienmünster. Vorfahrtsmissachtung mit Folgen: Ein schwerer Unfall ereignete sich Dienstagmorgen um 5.16 Uhr auf der Bundesstraße 239 an der Abtei Marienmünster: Nach Angaben er Polizei wollte ein 50-Jähriger mit seinem Renault Kangoo von der L 825 nach links in Richtung Steinheim abbiegen. Dabei übersah er eine 48-Jährige mit ihrem Fiat Panda, die auf der B 239 in Richtung Höxter unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Dabei wurde die 48-jährige Frau schwer und der Renault Fahrer leicht verletzt. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Erstversorgung der Verletzten. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Teilsperrung der Unfallstelle dauerte etwa 90 Minuten. Es entstand ein Sachschaden von rund 11.000 Euro an den beiden Fahrzeugen.

realisiert durch evolver group