Zulassungsstelle, Straßenverkehrsamt Holzminden: Aktuell können hier keine Wagen mehr zugelassen werden, die komplette Belegschaft ist entlassen. - © Thomas Kube
Zulassungsstelle, Straßenverkehrsamt Holzminden: Aktuell können hier keine Wagen mehr zugelassen werden, die komplette Belegschaft ist entlassen. | © Thomas Kube

NW Plus Logo Holzminden Rechtsanwalt über Zulassungsstellen-Affäre: "Der Kreis vergaloppiert sich"

Am Freitag steht bereits ein erster Termin vorm Arbeitsgericht an. Arbeitsrechtler Till Koch geht davon aus, dass der Kreis die gefeuerten Mitarbeiter wieder einstellen muss.

Ralf T. Mischer

Holzminden. Die Affäre um die fristlose Entlassung aller Mitarbeiter der Holzmindener Zulassungsstelle schlägt weiter hohe Wellen. Nach Informationen von nw.de steht bereits am kommenden Freitag ein Termin vor dem Arbeitsgericht dazu an. Der Brakeler Rechtsanwalt Till Koch vertritt einen der zwölf Mitarbeiter, die jetzt ohne Job dastehen. Er glaubt, dass der Kreis Holzminden als Arbeitgeber deutlich überreagiert hat, indem er den Angestellten nicht nur gekündigt, sondern sie auch gleich angezeigt hat. "Eine Kaffeekasse haben viele Betriebe, das ist ganz normal...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG