Sarah Ruppert und Carsten Voß hoffen auf eine baldige Lösung. - © Nicole Niemann
Sarah Ruppert und Carsten Voß hoffen auf eine baldige Lösung. | © Nicole Niemann
NW Plus Logo Holzminden

Hoffen auf den Umzug: Enger Alltag im Tierheim Holzminden

Die Tiere werden mit Zeit und Pflege versorgt, doch die Logistik und die wenigen Aufenthaltsmöglichkeiten bringen das Team am alten Standort Holzminden an seine Grenzen. Es muss etwas passieren.

Nicole Fischer

Höxter/Holzminden. Das Tierheim Holzminden wollte schon längst am neuen, weitläufigen Areal am Allernbusch eingezogen sein. Doch der Umzug stockt seit langem, deshalb muss man sich am alten Standort am Ziegeleiweg noch behelfen. Alles ist eng, nicht auf Abläufe angepasst. Und der Job im Tierheim ist aufwendig. „Wir sind eigentlich 24 Stunden, sieben Tage die Woche vor Ort", sagt Carsten Voß. Er leitet seit Juli 2019 das Tierheim Holzminden – zusammen mit drei festangestellten Pflegern sowie zwei ehrenamtlichen Helfern und zwei weiteren Gassi-Gehern...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema