0

Holzminden Jazz-Festival in Holzminden: 30 Jahre – drei Tage – fünf Bands

Vom 20. bis 22. September geht es im alten Bahnhof musikalisch rund. Karten gibt es beim Jazz-Club Holzminden und beim Stadtmarketing

10.09.2019 | Stand 10.09.2019, 12:54 Uhr

Holzminden. 30. Jazz-Festival Holzminden: Fünf Bands spielen vom 20. bis 22. September im alten Bahnhof Holzminden. Die „Coffee House Jazzband" aus Hameln läutet am Freitag, 20. September, ab 19 Uhr den runden Geburtstag ein. Ab 21 Uhr spielen dann Sidney Ellis & The Midnight Preachers. Der Samstag, 21. September, beginnt um 19 Uhr mit dem Trio „It’s M.E.", bevor um 21 Uhr das Wolfgang Lackerschmid-Trio und als Special Guest Stefanie Schlesinger die Bühne betreten. Der Sonntag, 22. September, bringt ab 11 Uhr einen Jazz-Frühschoppen mit dem Frank Muschalle-Trio. Stilistisch ist somit für alle Jazzfreunde etwas mit dabei. Coffee House Jazzband Die „Coffee House Jazzband", die 1986 beim ersten Konzert des Jazz-Clubs aufgetreten war, lädt mit vielen traditionellen Titeln zu einer Reise zu den Anfängen des Jazz. Zwar sind wie zu Anfang der 40-jährigen Bandgeschichte noch immer Dixieland und Swing die Basis, die Interpretationen sind aber vielseitiger und moderner geworden. Alle Musiker sind erfahrene Jazzer und teilen eine tiefe Leidenschaft für ihre Musik. Sidney Ellis Sidney Ellis beherrscht alle Arten von klassischem Jazz, Blues und Gospel. Ihre Eigenkompositionen sind klar von ihrer afro-amerikanischen Herkunft beeinflusst. Ihre unverwechselbare Blues-Stimme schlägt die Zuhörer rasch in Bann. Songs von über 40 Künstlern gehören zu ihrem Repertoire, geprägt haben sie vorrangig die Interpretationen von Dinah Washington, Nina Simon, Elmore James, Louis Armstrong, Willie Dixon und Muddy Waters. Schon beim Festival vor sechs Jahren bekamen Sidney Ellis und ihre Band von einem total begeisterten Publikum nicht enden wollenden Applaus. It's M.E. Einen ungemein vollen Sound erreichen „It’s M.E." nur mit Piano und Drums sowie mehrstimmigem Satzgesang. Ungeniert bedient sich das Trio aus allem, was Blues, Soul, Jazz, Pop und Rock zu bieten haben und drücken sowohl Klassikern als auch weniger bekannten Perlen anglo-amerikanischer Musikkultur ihren Stempel auf. Selbstgeschriebene Songs runden das Programm ab. Im Zentrum des toughen Trios steht die dunkle Altstimme von Martina Maschke, die zudem auch Percussion spielt. Das virtuose Pianospiel von Songwriter und Gründungsmitglied Ecki Hüdepohl sowie das dynamische, einfühlsame Spiel von Drummer Werner Löhr liefern die unkonventionelle Grundlage. Kunst und Krach, Kneipe und Kultur – Hauptsache, ihre Musik macht die Welt ein bisschen schöner. Lackerschmid-Trio Wolfgang Lackerschmid ist seit den 1970er-Jahren gleichermaßen als Vibraphon-Virtuose und Komponist erfolgreich. Technische Versiertheit und hochemotionale Präsentation prägen sein Spiel. Besondere Aufmerksamkeit erfuhren seine legendären Duoaufnahmen mit Chet Baker sowie seine Zusammenarbeit mit Attila Zoller. Er schrieb zahlreiche Songs und Jazztitel, die sich im Repertoire vieler seiner Kollegen etabliert haben, aber auch konzertante Werke für Orchester, Chor und andere Formationen, sowie Musik für Theater und Hörspiele. In der Sängerin Stefanie Schlesinger mit ihrer angenehm timbrierten Stimme und dem ausdrucksstarkes Jazzfeeling hat er eine ideale Duopartnerin gefunden. Stefanie Schlesinger entdeckte während ihres klassischen Gesangsstudiums ihre Liebe zum Jazz: Mit ihrem eigenen Sound kombiniert die gebürtige Bambergerin frische Standard-Interpretationen und Jazzvarianten klassischer Arien mit neuem Repertoire aus eigener Feder oder aus dem Songwerk Lackerschmids. Muschalle-Trio Frank Muschalle, mittlerweile in Berlin zu Hause, ist als international gefragter Boogie-Woogie-Pianist seit über 20 Jahren auf Tournee. Er spielte in ganz Europa und den USA, auch als Gast auf renommierten Jazz-Festivals. Beeinflusst haben sein Spiel das Boogie-Woogie-Trio Ammons, Johnson und Lewis, aber auch Pianisten wie Axel Zwingenberger, Little Brother Montgomery oder Cow Cow Davenport. Im Jazz-Club Holzminden ist er ein wiederholt gern gesehener Gast.

realisiert durch evolver group