Bundesstraße 83 zwischen Polle und Bodenwerder im Bereich Steinmühle - © Niedersächsischer Landesbetrieb für Straßenbau
Bundesstraße 83 zwischen Polle und Bodenwerder im Bereich Steinmühle | © Niedersächsischer Landesbetrieb für Straßenbau

Holzminden Online-Petition zur B 83-Sperrung bei Steinmühle

Bürger wollen Druck machen

Mathias Brüggemann

Holzminden/Polle. Poller Bürger haben jetzt eine Unterschriftenaktion und eine Online-Petition gestartet, um Druck für eine schnellere Aufhebung der Sperrung der Bundesteaße 83 zu machen. "Wir haben schon mehr als 300 Einträge", teilte Cornelia Müller, eine der Initiatoren, mit. Über die Website der Online-Petition können diejenigen, die diese Aktion unterstützen möchten, mitmachen. Gefahren durch Steilhang Seit Mai sei die Bundesstraße 83 zwischen Grave und Pegestorf im Bereich der Felsen von Steinmühle voll gesperrt, schreiben die Initiatoren der Petition. Die zuständige niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr habe diese Vollsperrung aufgrund eines Gutachtens verfügt. Die Planung der Behörde sieht vor, dass die Straße mindestens zwei Jahre aus Sicherheitsgründen nicht für den Verkehr freigegeben werden kann, weil sich Steine aus dem Steilhang lösen und auf die Straße fallen können. Auch im Winter gesperrt Unter Beteiligung der örtlichen Landespolitiker aller Parteien, sei eine Änderung der Planung erreicht worden. Für die Winterzeit sollte ein wechselseitiger Verkehrsbetrieb mit Ampel installiert werden. Diese Planung sei nun von der Straßenbaubehörde wieder rückgängig gemacht worden. Die Vollsperrung soll nun erhalten bleiben. Gegen diese Maßnahme und für eine schnelle Bearbeitung der Problematik richte sich die Petition.

realisiert durch evolver group