0
Mit den frühlingshaften Temperaturen fliegen bereits die ersten Pollen und eröffnen für Allergikerinnen und Allergiker im Kreis Höxter die Leidenszeit. - © AOK
Mit den frühlingshaften Temperaturen fliegen bereits die ersten Pollen und eröffnen für Allergikerinnen und Allergiker im Kreis Höxter die Leidenszeit. | © AOK

Frühblüher Schlechte Nachrichten für Allergiker: Pollensaison im Kreis Höxter beginnt

Die Beschwerden reichen bis hin zu Atemaussetzern. Bei einer Kreuzallergie kann der Blick auf die Zutatenliste von Lebensmitteln helfen.

14.03.2023 , 01:23 Uhr

Kreis Höxter. Die Pollen fliegen wieder. Und damit brechen für Allergiker im Kreis Höxter laut einer Mitteilung wieder harte Zeiten an. Sie leiden unter Niesattacken, Schnupfen, tränenden und roten Augen bis hin zu Atemaussetzern. Aber nicht nur das: Zusätzlich bereitet vielen Pollenallergikern der Genuss bestimmter Obst- und Gemüsesorten Probleme. Lippen, Zunge und Mundschleimhaut kribbeln, röten sich und schwellen an. Die Symptome zeigen sich vor allem bei Menschen, die eine Allergie auf Frühblüher, also auf die Pollen von Birke, Erle und Hasel haben.

Mehr zum Thema