0
Nicht mehr erlaubt: Der Kreis verbietet die Wasserentnahme aus Seen, Flüssen und Teichen. - © Symbolfoto: Pixabay
Nicht mehr erlaubt: Der Kreis verbietet die Wasserentnahme aus Seen, Flüssen und Teichen. | © Symbolfoto: Pixabay

Kreis Höxter Kreis Höxter verbietet Wasserentnahme aus oberirdischen Gewässern

Die Kreisverwaltung zieht wegen der anhaltenden Dürre die Notbremse und erlässt eine Allgemeinverfügung. Damit verfolgt sie ein wichtiges Ziel.

24.08.2022 | Stand 24.08.2022, 10:00 Uhr

Kreis Höxter. Aus oberirdischen Gewässern im Kreis Höxter darf kein Wasser mehr entnommen werden. Der Kreis Höxter als Untere Wasserbehörde hat heute eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen. „Aufgrund der anhaltenden Trockenheit führen unsere Gewässer so wenig Wasser, dass dieser Schritt zum Schutz der Lebensräume von Tieren und Pflanzen notwendig ist“, bittet Landrat Michael Stickeln um Verständnis.

Mehr zum Thema