Schon im vergangenen Oktober haben Mitarbeiter der Firma Elektro Potthast in der Innenstadt Höxter Maß für die stahlseilernen Aufhängungen, die die besonderen hängenden Straßenlampen halten sollen. - © Svenja Ludwig
Schon im vergangenen Oktober haben Mitarbeiter der Firma Elektro Potthast in der Innenstadt Höxter Maß für die stahlseilernen Aufhängungen, die die besonderen hängenden Straßenlampen halten sollen. | © Svenja Ludwig

NW Plus Logo Höxter Stadt Höxter setzt auf weitere Maßnahmen zum Energiesparen

Der Strom für die Straßenbeleuchtung kostete die Stadt im vergangenen Jahr 350.000 Euro. Ein dicker Batzen, der reduziert werden soll.

Svenja Ludwig

Höxter. 1,6 Millionen Euro: Das ist die Nebenkostenabrechnung einer Kreisstadt mit Bädern, Schulen und Behörden. So viel hat die Stadtverwaltung Höxter im vergangenen Jahr ausgegeben, um die städtischen Gebäude mit Strom und Wasser zu versorgen und zu heizen und um die Straßenlaternen im Dunkeln leuchten zu lassen. An sich schon eine dicke Rechnung. Seit Jahresbeginn steigen jedoch die Energiekosten in allen Sparten drastisch. Folglich will auch die Stadt Höxter Energie sparen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema