Eine Baustelle: Vor der Filiale der Sparkasse in Höxter an der Nicolaistraße wird gebaut. Auch die künftige Konzernstruktur ist noch eine Baustelle - einen Plan gibt es aber bereits. - © Ralf T. Mischer
Eine Baustelle: Vor der Filiale der Sparkasse in Höxter an der Nicolaistraße wird gebaut. Auch die künftige Konzernstruktur ist noch eine Baustelle - einen Plan gibt es aber bereits. | © Ralf T. Mischer

NW Plus Logo Kreis Höxter/Kreis Paderborn Fahrplan zur Sparkassen-Fusion im Hochstift steht

Die letzten Beschlüsse der Politik fallen noch im Juni. Klar ist auch schon, wer den Vorstand der neuen Bank bilden wird. Dabei kommen nicht alle bisherigen Vorstände unter.

Ralf T. Mischer

Kreis Höxter/Kreis Paderborn. Es fehlen zwar noch einige Beschlüsse aus der Politik - aber die Fusion der Sparkassen Paderborn-Detmold, Höxter und Delbrück macht große Schritte nach vorn. Mittlerweile liegt auch der Entwurf eines öffentlich-rechtlichen Vertrages vor, den die Politik in den betreffenden Gremien absegnen soll. Demnach wird das neue Kreditinstitut als Zusammenschluss aus den drei genannten am 1. April 2023 gegründet. Nach NW-Informationen wird das neue Haus den Namen Sparkasse Paderborn-Detmold-Höxter tragen.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema