Offiziell gesperrt sind die Waldwege im Kreis Höxter derzeit nicht. Das Betreten des Waldes ist aber aktuell lebensgefährlich, warnt das Regionalforstamt. - © Wolfgang Rudolf
Offiziell gesperrt sind die Waldwege im Kreis Höxter derzeit nicht. Das Betreten des Waldes ist aber aktuell lebensgefährlich, warnt das Regionalforstamt. | © Wolfgang Rudolf

NW Plus Logo Kreis Höxter "Unkalkulierbare Risiken": Forstamt warnt vor gefährlichem Trugschluss

Der Sturm biegt die Bäume. Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW appelliert deswegen an die Menschen, die Wälder zu meiden. Wer nicht aufpasst, könnte bei der derzeitigen Wetterlage in eine Falle tappen.

Alexander Graßhoff

Kreis Höxter. Die Situation in den Wäldern entzieht sich derzeit noch den Blicken des Landesbetriebs Wald und Holz NRW. Der Grund: Die Mitarbeiter selbst meiden derzeit die Wälder. „Und wenn selbst die Experten vom Forstamt nicht reingehen, sollte die Bevölkerung das auch nicht tun“, sagt Roland Schockemöhle, Leiter des Regionalforstamts Hochstift. Im Gespräch mit dieser Zeitung warnt er vor einem gefährlichen Trugschluss und zeichnet ein Bild davon, in welchem Zustand sich die Wälder durch die Orkane derzeit vermutlich befinden.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema