Egal ob digital im Smartphone oder im gelben Papierformat: Impfausweise sind heute wichtige Dokumente im Alltag. - © Simone Flörke
Egal ob digital im Smartphone oder im gelben Papierformat: Impfausweise sind heute wichtige Dokumente im Alltag. | © Simone Flörke

NW Plus Logo Kreis Höxter Wie viel Impfstoff gibt es noch im Kreis Höxter?

Noch immer fehlt den Hausärzten ausreichend Impfstoff der Marke Biontech. Wie das Verteil-Prozedere läuft, wann der Impf-Sättigungspunkt erreicht sein könnte – und warum eine Idee besonders charmant ist.

Simone Flörke

Kreis Höxter. Nur ein Fläschchen Biontech pro Hausarzt und Woche – ausreichend für sechs bis sieben Impfdosen mit diesem Vakzin: Viel zu wenig, klagen Hausärzte auch im Kreis Höxter. Hingegen ist Moderna ausreichend vorhanden. Irritierend: In Impfstellen haben Impfwillige die freie Auswahl. Eine Zwei-Klassen-Gesellschaft bei der Zuteilung des Impfstoffs? Und wann wird sich der Biontech-Lieferengpass auslösen? Besteht dann überhaupt noch Nachfrage nach Impfungen? Drei Aspekte und eine Idee dazu.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema