Zum Schulstart haben sich Schülerinnen und Schüler testen müssen. Dabei gab es auch positive Schnelltests, allerdings nicht so viele wie befürchtet. - © Pixabay
Zum Schulstart haben sich Schülerinnen und Schüler testen müssen. Dabei gab es auch positive Schnelltests, allerdings nicht so viele wie befürchtet. | © Pixabay

NW Plus Logo Kreis Höxter Omikron-Welle: So läuft der Schulstart im Kreis Höxter

„Das ist unerfreulich“: An einigen Ecken knirscht es in den Schulen – aber die ganz große Anzahl der positiven Test-Fälle bleibt an den ersten Unterrichtstagen nach den Weihnachtsferien erstmal aus.

Simone Flörke
Svenja Ludwig

Kreis Höxter. 1.200 Schülerinnen und Schüler an der Brede in Brakel – und nicht ein positiver Corona-Test am Montag: Diese negative Nachricht stimmte Schulleiter Matthias Koch „sehr positiv“ am ersten Tag nach den Weihnachtsferien. „Ich hatte mit Fällen gerechnet“, sagt der Oberstudiendirektor ganz ehrlich.

Etwa eine Handvoll Schüler sei allerdings am ersten Schultag zuhause geblieben – weil es in den Ferien Corona-Fälle in den Familien gegeben habe. Getestet wird an der Brede nach Vorschrift, wie Koch sagt: „Montags, mittwochs und freitags. Auch die Kollegen. Und auch die, die schon geboostert sind.“

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema