0
Die Impfstellen in Warburg und Lütmarsen waren zuletzt laut Angaben des Kreises besonders gefragt in Sachen Booster-Impfungen. 
Foto: Kreis Höxter - © Kreis Höxter
Die Impfstellen in Warburg und Lütmarsen waren zuletzt laut Angaben des Kreises besonders gefragt in Sachen Booster-Impfungen.
Foto: Kreis Höxter | © Kreis Höxter

Kreis Höxter "Die Region mit Piks": Kreis lobt eigene Rekorde bei Boosterimpfungen

Bei den Drittimpfungen ist der Kreis Höxter eigenen Angaben zufolge Spitzenreiter in Westfalen-Lippe. Weil die Zahl der Buchungen aktuell überschaubar sei, sollen die Impfstellen am Mittwoch schließen.

10.01.2022 , 03:30 Uhr

Kreis Höxter. Im Kreis wurden bislang über 301.000 Impfungen verabreicht. Darunter fallen rund 107.000 Erstimpfungen, 112.000 Zweitimpfungen sowie 82.000 Boosterimpfungen. Somit haben über 73,4 Prozent aller vollständig Geimpften im Kreis ihre Auffrischungsimpfung erhalten, teilt die Kreisverwaltung jetzt mit.

„Der Kreis Höxter ist mit seiner Quote an Drittimpfungen bezogen auf die Einwohnerzahl Spitzenreiter im Gebiet der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe. Gerade in Bezug auf die Ausbreitung der neuen Omikron-Variante ist die hervorragende Impfbereitschaft in unserem Kulturland für mich ein Lichtblick in dieser Pandemie“, sagt Jens Grothues, dem die ärztliche Beratung der Koordinierungsgruppe Covid Impfeinheit des Kreises Höxter obliegt. Die allgemeine Impfquote liegt im Kreis Höxter bei über 80 Prozent.

„Unser neuer Slogan Kreis Höxter – die Region mit Piks bringt es auf den Punkt: Unser Kulturland liegt mit seinen Quoten deutlich über dem Landes- und Bundesdurchschnitt. Das haben wir selbstverständlich der hervorragenden Arbeit aller Beteiligten zu verdanken, aber zu einem ganz wesentlichen Teil der Besonnenheit der Bevölkerung. Ich danke allen Bürgerinnen und Bürgern dafür ganz herzlich“, sagt Landrat Michael Stickeln.

71,3 Prozent auch geboostert

Der größte Anteil der Impfungen im Kreis liegt bei den 18 bis 59-Jährigen. Hier wurden bislang insgesamt fast 170.000 Impfungen verabreicht. Darunter fallen etwa 59.000 Erstimpfungen, 64.000 Zweitimpfungen und fast 46.000 Boosterimpfungen. „In dieser Altersgruppe sind somit 71,3 Prozent aller vollständig Geimpften auch geboostert“, freut sich Matthias Potthoff, Leiter der Koordinierungsgruppe Covid Impfeinheit des Kreises. „Bei den über 60-Jährigen haben sogar fast 84 aller vollständig Geimpften bereits auch ihre Auffrischung erhalten.“ Bei den 12 bis 17-Jährigen im Kreis wurden bislang 12.000 Impfungen verabreicht. Darunter fallen fast 6.000 Erstimpfungen, rund 5.000 Zweitimpfungen und 930 Boosterimpfungen. Bei den Kindern im Alter von 5 bis 11 sind bislang 1.770 Erstimpfungen. „Das entspricht in dieser Altersgruppe einer Quote von 20 Prozent“, so Potthoff.

Die „sehr gute Impfquote“ spiegele sich derzeit in der Nachfrage nach Impfterminen wider. „Die Buchungsanfragen sind in der kommenden Woche sehr überschaubar, so dass die Impfstellen in Lütmarsen und Warburg voraussichtlich am Mittwoch sowie von Freitag bis Sonntag geschlossen bleiben“, sagt Potthoff abschließend.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken