0
Über die Feiertage ruhte die Baustelle Weserbrücke in Höxter. - © David Schellenberg
Über die Feiertage ruhte die Baustelle Weserbrücke in Höxter. | © David Schellenberg

Höxter Weserbrücke: Am Montag rollt wieder der Bagger

In der kommenden Woche wird Erde an der Spuntwand abgetragen, damit die Pylone für die Brückenrenovierung Platz haben. Was das für Autofahrer bedeutet.

Ralf T. Mischer
05.01.2022 , 01:15 Uhr

Höxter. Ab Montag sind an der Weserbrücke wieder die Bagger unterwegs: Laut des Landesbetriebs Straßen NRW wird Erde für eine Pfahlkopfplatte ausgeschachtet. Die bildet künftig das Fundament für die Pylone, die die Brücke stabilisieren sollen. Weil die Platte 3,50 lang ist, liegen ihre Füße im Grundwasser. Um sie trocken zu halten, werden sie in einer Spundwand errichtet, die bereits steht, erläutert Christiane Knippschild, Sprecherin der zuständigen Niederlassung Sauerland-Hochstift von Straßen NRW. Für Fußgänger, Auto- und Radfahrer entstünden durch diesen nächsten Arbeitsschritt noch keine Einschränkungen, der Verkehr kann weiter über die Brücke rollen - noch. "Alle Arbeiten liegen aktuell im Zeitplan", sagt Knippschild.

Mehr zum Thema