0
Die Hundeführerinnen Laura Knaup, Karina Schönfelder, Jutta Sprenger, Antonia Sprenger sowie Zugführer Patrick Ostermann mit den Kindern der Kinderfeuerwehr Höxter-Nord. - © Thomas Kube
Die Hundeführerinnen Laura Knaup, Karina Schönfelder, Jutta Sprenger, Antonia Sprenger sowie Zugführer Patrick Ostermann mit den Kindern der Kinderfeuerwehr Höxter-Nord. | © Thomas Kube

Höxter Höxteraner Kinderfeuerwehr trifft Retter auf vier Pfoten

Da waren strahlende Kinderaugen garantiert. Die Kinderfeuerwehr Höxter-Nord hat Besuch bekommen von einer Rettungshundestaffel. Warum Babypuder zu den wichtigsten Ausrüstungsgegenständen gehört.

Thomas Kube
25.11.2021 | Stand 25.11.2021, 08:01 Uhr

Höxter-Albaxen. Kleiner Retter-Nachwuchs trifft kleine Retter auf vier Pfoten: Die Kinderfeuerwehr Höxter-Nord erhielt nun Besuch von der Rettungshundestaffel Lippe-Höxter. Spielerisch haben die Hundeführerinnen Jutta Sprenger, Laura Knaup und Antonia Sprenger den elf Kindern die Arbeit der Hundestaffel erst theoretisch und dann mit einem Versteck- und Suchspiel näher gebracht. Kindgerecht erklärte Jutta Sprenger die im Schulungsraum der Löschgruppe Albaxen ausgebreiteten Ausrüstungsgegenstände. Helm, Handschuhe, Hundeglocke, Licht, Kompass und ein Ortungsgerät gehören dazu, aber warum auch Babypuder undSeifenblasen?

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG