0
Klaus Niemeier (Kreishandwerkerschaft, v. l.), Heinz Thiele und Andrea Wesemann (Arbeitsagentur) sowie Jürgen Behlke (IHK) erläutern die Situation auf dem Ausbildungsmarkt im Kreis Höxter. - © Burkhard Battran
Klaus Niemeier (Kreishandwerkerschaft, v. l.), Heinz Thiele und Andrea Wesemann (Arbeitsagentur) sowie Jürgen Behlke (IHK) erläutern die Situation auf dem Ausbildungsmarkt im Kreis Höxter. | © Burkhard Battran

Kreis Höxter Den Betrieben im Kreis Höxter gehen die Bewerber aus

Arbeitsagentur, IHK und Kreishandwerkerschaft legen Bericht zum Ausbildungsmarkt vor. Es gibt derzeit noch 95 freie Stellen und 61 unversorgte Jugendliche.

Burkhard Battran
04.11.2021 | Stand 03.11.2021, 17:33 Uhr

Kreis Höxter. Früher konnten sich Betriebe ihre Auszubildenden noch aussuchen. Heute sind viele Betriebe froh, wenn sie überhaupt noch Bewerber auf freie Ausbildungsstellen erhalten. „Zunächst einmal sind wir froh, dass die Zahl der gemeldeten Stellen gegenüber dem Vorjahr wieder leicht zugenommen hat, gleichzeitig müssen wir aber feststellen, dass die Zahl der Bewerber zurückgegangen ist", fasste am Mittwoch Arbeitsagenturchef Heinz Thiele die Situation zum diesjährigen Ausbildungsmarkt im Kreis Höxter zusammen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG