0
Heiko Böddeker (v. l.), Andreas Schöttker, Stephan Lücking und Heribert Gensicki freuen sich, dass die Pflege und Neupflanzung von Streuobstwiesen nun an den Start gehen kann – denn es gibt den ersten Erlös aus dem Verkauf der Heimatapfel-Schorle. - © Madita Schellenberg
Heiko Böddeker (v. l.), Andreas Schöttker, Stephan Lücking und Heribert Gensicki freuen sich, dass die Pflege und Neupflanzung von Streuobstwiesen nun an den Start gehen kann – denn es gibt den ersten Erlös aus dem Verkauf der Heimatapfel-Schorle. | © Madita Schellenberg

Kreis Höxter Spende aus Verkauf der Heimatapfel-Schorle trägt zur Obstpflege im Kreis bei

23.568 Flaschen in 0,7 Litern abgefüllt: Was jetzt geplant ist und auf welchen Flächen im Kreis Höxter das Projekt nun beginnen soll.

Madita Schellenberg
12.10.2021 | Stand 12.10.2021, 11:06 Uhr

Steinheim/Kreis Höxter. Es ist ein wichtiger Anfang: Mit einer ersten Spende in Höhe von 1.885 Euro unterstützen die Graf-Metternich-Quellen die Streuobstaktivitäten im Kreis Höxter. Der Erlös stammt aus dem bisherigen Verkauf der 0,7-Liter-Heimatapfel-Schorle, von denen das Vinsebecker Unternehmen pro verkaufter Flasche 8 Cent als Pflegeobolus abgibt. Die Spende für den Streuobsterhalt nahmen Heribert Gensicki und Stephan Lücking von der Stiftung „Natur, Heimat und Kultur im Steinheimer Becken" in Ottenhausen entgegen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG