Die Booster-Impfungen kommen im Kreis Höxter gut voran. Experten weisen aber darauf hin, dass es in diesem Herbst und Winter noch eine andere Infektionsgefahr gibt. - © Symbolbild: Pixabay
Die Booster-Impfungen kommen im Kreis Höxter gut voran. Experten weisen aber darauf hin, dass es in diesem Herbst und Winter noch eine andere Infektionsgefahr gibt. | © Symbolbild: Pixabay
NW Plus Logo Kreis Höxter

Experten: Drittimpfungen im Kreis Höxter laufen gut - weitere Impfung wichtig

2.340 Personen haben im Kreis Höxter bereits den dritten Piks gegen Corona erhalten. Doch Mediziner raten zu einer weiteren Impfung, da sie die Gefahr einer ganz anderen Welle sehen.

Ralf T. Mischer

Kreis Höxter. Sie sollen dafür sorgen, dass das Immunsystem noch einmal ordentlich in Schwung kommt und, grob gesagt, bei der Abwehr vor Coronaviren voll auf dem Damm ist: Boosterimpfungen werden auch im Kreis Höxter von Hausärzten verabreicht. Laut Empfehlung sollen Menschen mit stark geschwächtem Immunsystem die sogenannte Booster-Impfung 28 Tage nach der zweiten Spritze erhalten. Im Kreis Höxter kommen dafür rund 5.500 Personen infrage, die vor sechs Monaten erstmals geimpft waren. Diese Zielgruppe wird im Kreis Höxter solide abgearbeitet: Auf Nachfrage von nw...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema