Wer sich noch spontan entscheidet, per Brief wählen zu wollen, muss sich sputen.  - © Symbolfoto: Lena Henning
Wer sich noch spontan entscheidet, per Brief wählen zu wollen, muss sich sputen.  | © Symbolfoto: Lena Henning
NW Plus Logo Kreis Höxter

Bundestagswahl: Weniger als 50 Stimmen dürfen nicht ausgezählt werden

Wer am Sonntag wählen will, muss bestimmte Hygieneregeln beachten. Für Wahlhelfer spielt eine andere eine wichtige Rolle.

Svenja Ludwig

Kreis Höxter. Die Bundestagswahl am 26. September steht erneut im Zeichen der Pandemie. Die Menschen im Kreis Höxter, die in den Wahllokalen gewissermaßen in Präsenz wählen, müssen sich also auf gewisse Hygieneregeln einstellen. Eine weitere Regel trifft vor allem diejenigen, die hinter den Kulissen dafür sorgen, dass die Wahl glatt läuft. Denn ausgezählt werden darf ab 18 Uhr am Sonntag nur dort, wo mindestens 50 Stimmen abgegeben wurden. Bei einer so hohen Briefwahlquote von bis zu 35 Prozent kann es da in dem einen oder anderen Dorf schon knapp werden...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema