Lügde-Fall und die Folgen: Die abermalige Aussage von Höxters Ex-Landrat Friedhelm Spieker vor dem Untersuchungsausschuss des Landtages sorgt auch in Höxters Kreistag für Diskussionen. - © dpa
Lügde-Fall und die Folgen: Die abermalige Aussage von Höxters Ex-Landrat Friedhelm Spieker vor dem Untersuchungsausschuss des Landtages sorgt auch in Höxters Kreistag für Diskussionen. | © dpa
NW Plus Logo Kreis Höxter

Missbrauchsskandal: Welche Konsequenzen die Parteien im Kreistag ziehen

Nach der jüngsten Sitzung im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss beziehen die Fraktionsvorsitzenden Stellung zum ehemaligen Landrat Spieker und der Entwicklung des Jugendamtes.

Alexander Graßhoff
Simone Flörke

Kreis Höxter. Mit den Aussagen und den Bewertungen der Aussagen von Landrat a.D. Friedhelm Spieker am Montag vor dem Lügde-Untersuchungsausschuss in Düsseldorf ist die Diskussion über Veränderungen und Konsequenzen in Strukturen erneut befeuert worden. Wie bewerten die Fraktionen im Kreistag die aktuellen Entwicklungen? Wie kann und soll es weitergehen? SPD Für Frank Oppermann (SPD) ist das Gespräch mit dem aktuellen Landrat Michael Stickeln jetzt der nächste Schritt: Darum hat er am Mittwoch schriftlich per E-Mail gebeten – auch um zu klären...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema