Diesen zwei Meerschweinchen geht es deutlich besser als ihren 90 Artgenossen, die eine Privatperson im Kreis Höxter in einer Etagenwohnung hielt. - © Symbolbild: Pixabay
Diesen zwei Meerschweinchen geht es deutlich besser als ihren 90 Artgenossen, die eine Privatperson im Kreis Höxter in einer Etagenwohnung hielt. | © Symbolbild: Pixabay
NW Plus Logo Kreis Höxter

Tierschützer in Sorge: Veterinäramt gibt verwahrloste Tiere in den Handel

90 Meerschweinchen hat das Veterinäramt des Kreises Höxter in Obhut genommen, weil sie nicht artgerecht gehalten wurden. Danach wurden sie an Händler gegeben – dabei waren Tierheime aufnahmebereit.

Svenja Ludwig

Kreis Höxter. Die Tapete an den Wänden ist zerfetzt, der Teppich auf dem Boden schlägt Wellen und ist mit Dreck übersät. Eine Tür geht auf, das Gequieke los. Ein halbes Dutzend Meerschweinchen läuft der geöffneten Tür entgegen. Was wie Keller oder Stall anmutet, ist ein Raum in einer Wohnung im dritten Stock. Der Hochflorteppich entpuppt sich auf den zweiten Blick als Meerschweinchentraube. Zwischen ihnen blitzt hier und da der Fliesenboden durch. Im Hintergrund steht ein Käfig, der vor Meerschweinchen überzuquillen scheint...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema