Licht am Horizont für den Beginn der Ernte sehen die Verantwortlichen durch die Wettervorhersage für die nächste Woche. - © Simone Flörke
Licht am Horizont für den Beginn der Ernte sehen die Verantwortlichen durch die Wettervorhersage für die nächste Woche. | © Simone Flörke
NW Plus Logo Kreis Höxter

Durch Dauerregen droht Qualitätsverlust bei der Ernte 2021

Im Vergleich zum Vorjahr ist der Erntebeginn angesichts des Regens im Kreis Höxter zeitlich nach hinten gerutscht. Der Leiter der Landwirtschaftskammer spricht von einer „nervenaufreibenden, kribbeligen Situation“. Wie es jetzt weitergeht.

Simone Flörke

Kreis Höxter. Noch vor einem Jahr waren die Mähdrescher um diese Zeit Mitte Juli bereits im Ernte-Dauereinsatz. In diesem Jahr: Regen, Regen, Regen. Und das Getreide bleibt auf den Feldern. Ansatzweise hat es erste Ernteversuche gegeben, die angesichts des Wassers von oben und unten aber wieder eingestellt wurden. Auf der einen Seite hätten die Landwirte im Kreis Höxter Glück, dass es ihnen nicht so gehe wie den Kollegen im Rheinland oder in Bayern, wo sich Felder zu Seen und Flüssen verwandelt haben. Auf der anderen Seite ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema