Der Angeklagte wurde von allen Vorwürfen freigesprochen. - © Pixabay
Der Angeklagte wurde von allen Vorwürfen freigesprochen. | © Pixabay
NW Plus Logo Holzminden/Höxter

Spektakuläres Urteil im "Bunsenbrenner-Prozess"

Verletzung, Freiheitsberaubung, Vergewaltigung: Wie es trotz der Vorwürfe zu einem Freispruch des 61-Jährigen kam, erklärt sein Höxteraner Verteidiger.

Svenja Ludwig

Landkreis Holzminden/Hildesheim/Höxter. Mit diesem Ausgang im "Bunsenbrenner-Prozess" hat kaum jemand gerechnet. Auch Rechtsanwalt Dietlef Bitterberg aus Höxter nicht. Sein Mandant wurde vom Landgericht Hildesheim von den schweren Vorwürfen freigesprochen. "Das ist schon eine große Überraschung", sagt Bitterberg im Anschluss an die Verhandlung im Gespräch mit nw.de. "Das war ein komplizierter Fall, von dessen Ergebnis ich nach Aktenlage nicht ausgegangen wäre." Die Vorwürfe gegen den heute 61 Jahre alten Karl P. (Name geändert) waren happig...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema