Die Zweitimpfungen mit Astra sind laut der Erkenntnisse der Stiko nicht ideal für Astra-Erstgeimpfte. In der Kombination mit mRNA-Impfstoffen ist die Wirkung der Impfung größer. - © Joern Spreen-Ledebur/Symbolfoto
Die Zweitimpfungen mit Astra sind laut der Erkenntnisse der Stiko nicht ideal für Astra-Erstgeimpfte. In der Kombination mit mRNA-Impfstoffen ist die Wirkung der Impfung größer. | © Joern Spreen-Ledebur/Symbolfoto

NW Plus Logo Kreis Höxter Skepsis und Sonderimpfaktion: Wie Ärzte auf die Stiko-Empfehlung reagieren

Bei Zweitimpfungen überwiegt die Astra-Skepsis. Darauf sehen sich Ärzte aber gut vorbereitet. Vor der Tür einer Praxis könnte der Impfstoff dennoch zu langen Warteschlangen führen.

Ralf T. Mischer

Kreis Höxter. Die Aufregung ist groß im Kreis Höxter nach der veränderten Empfehlung für Zweitimpfungen – sowohl in den Arztpraxen als auch bei Impfwilligen. Wie berichtet, hat die Ständige Impfkommission (Stiko) empfohlen, dass Patienten, die zuerst mit Astrazeneca geimpft worden sind, die zweite Dosis mit einem mRNA-Impfstoff...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG