NW News

Jetzt installieren

0
Schwere Regenfälle wie hier in Aachen gab es in der Nacht vor allem im Süden von OWL. - © imago images/Wassilis Aswestopoulos
Schwere Regenfälle wie hier in Aachen gab es in der Nacht vor allem im Süden von OWL. | © imago images/Wassilis Aswestopoulos

Viel Regen im Hochstift Nach dem Gewitter in OWL: So geht es mit dem Sommer weiter

Unwetterartige Regenfälle gab es nur sehr vereinzelt in der Region. Auch der Morgen war deutlich kühler als zuletzt. Ein Meteorologe erklärt, wie es weitergeht.

Björn Vahle
20.06.2021 | Stand 20.06.2021, 16:35 Uhr

Ein "kräftiges Sommergewitter", so nennt der Lübbecker Meteorologe Friedrich Föst das, was in der Nacht über Ostwestfalen-Lippe hinweg gezogen ist. Stellenweise seien in der Nacht bis zu 30 Liter Niederschlag pro Quadratmeter gefallen, das meiste davon in der Nacht. "Daraus ein Unwetter zu machen, fällt mir allerdings schwer", sagte Föst. Die Vorhersagen mit punktuellem Starkregen seien ziemlich genau eingetroffen.

Mehr zum Thema