2018 litt der Edersee unter langanhaltender, extremer Trockenheit. - © Torsten Wegener
2018 litt der Edersee unter langanhaltender, extremer Trockenheit. | © Torsten Wegener

NW Plus Logo Kreis Höxter/Edertal Bekommt die Weser ein Wasserproblem?

Wenn im Sommer der Pegel fällt, wollen die Anrainer des Edersees den Abfluss zu Weser verringern. Vier niedersächsische Weser-Landkreise reagieren prompt.

Torsten Wegener

Kreis Höxter/Edertal. Zwischen den Anrainern von Edersee und Oberweser droht mal wieder ein Streit ums Wasser. Die Edersee-Anrainerkommunen fordern in einer Resolution eine noch sparsamere Bewirtschaftung des Edersees, damit der Stausee auch im Hochsommer einen akzeptablen Wasserstand aufweise. Darauf haben nun die niedersächsischen Landkreise Holzminden, Hameln-Pyrmont, Schaumburg und Nienburg/Weser reagiert. Sie kritisieren, dass mit der gemeinsamen Resolution politischer Druck aufgebaut werde, um die Wasserbewirtschaftung der Edertalsperre zu Gunsten der Region zu ändern...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren