So nicht: Tests und Masken gehören in einen verschließbaren Plastikbeutel und dann in den Restmüll. - © Simone Flörke
So nicht: Tests und Masken gehören in einen verschließbaren Plastikbeutel und dann in den Restmüll. | © Simone Flörke
NW Plus Logo Kreis Höxter

Experte informiert: Wohin mit dem Corona-Müll?

Massenweise fallen derzeit gebrauchte Masken und Tests an. Die dürfen nicht einfach so in die Tonne – warum, das erklärt Abfall- und Entsorgungsexperte Hubertus Abraham vom Kreis.

Simone Flörke

Kreis Höxter. Corona hinterlässt nicht nur Spuren an der Gesundheit, sondern auch in der Natur. Vielerorts flattern die medizinischen Masken oder die FFP 2-Masken durch die Landschaft. Und die Bürgertests für daheim sind auch nicht gerade gut für den Klima-Fußabdruck. Sprich: Sie verursachen – bedingt durch notwendige Hygiene und Schutzverpackungen – eine Menge Müll. Doch wie und wo entsorge ich meinen Corona-Müll eigentlich richtig? Das fragt eine NW-Leserin. Hubertus Abraham, Abfallexperte beim Kreis Höxter, weiß Rat. ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema