Für mit Astrazeneca Erstgeimpfte verschiebt sich die Gabe der zweiten Dosis. © Simone Flörke

Zweitimpfungen mit Astrazeneca werden verschoben

1500 Menschen aus priorisierten Berufsgruppe betroffen. Neue Termine jeweils drei Wochen später angesetzt. Der Grund liegt bei den Entscheidern in Düsseldorf.

Kreis Höxter. Wie berichtet, würden in diesen Tagen die Zweitimpfungen für priorisierte Berufsgruppe starten. Für die Erstimpfung hatten diese Gruppen den Impfstoff des Unternehmens Astrazeneca erhalten. Wie der Kreis jetzt mitteilt, werden alle vereinbarten Zweitimpfungen für Personen, die mit dem Impfstoff AstraZeneca erstgeimpft wurden, um drei Wochen verschoben. Grund: Die Ständige Impfkommission hat empfohlen, den Abstand zwischen den Impfungen von bisher neun auf jetzt zwölf Wochen zu verlängern. Auf Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums wird dies landesweit umgesetzt – auch im Impfzentrum in Brakel.