NW News

Jetzt installieren

0
Landrat Michael Stickeln (l.) und sein Vorgänger Friedhelm Spieker. - © Kreis Höxter
Landrat Michael Stickeln (l.) und sein Vorgänger Friedhelm Spieker. | © Kreis Höxter
Kreis Höxter

Lügde-Fall: Stickeln und Spieker sollen vorm Untersuchungsausschuss aussagen

Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss in Düsseldorf will den amtierenden Landrat und seinen Vorgänger aus dem Kreis Höxter hören.

Simone Flörke
01.04.2021 | Stand 01.04.2021, 19:52 Uhr

Kreis Höxter. Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss des NRW-Landtags zum Kindesmissbrauch in Lügde hat nun auch zwei ranghohe Politiker aus dem Kreis Höxter geladen: Das meldet unter anderem der heimische Radiosender Radio Hochstift. Dabei gehe es um den aktuellen Landrat Michael Stickeln und seinen Vorgänger Friedhelm Spieker. Sie sollen den Angaben zufolge laut Terminplanung am 5. und am 7. Mai vor dem Untersuchungsausschuss gehört werden. Eine Bestätigung vonseiten des Kreises Höxter gab es dazu am Donnerstag trotz mehrfacher Anfragen der NW jedoch nicht. Dort verwies man auf den Terminplan des Ausschusses.

Mehr zum Thema