0
Im April soll der Umbau des Trainingsplatzes hinter dem Spielfeld zum Kunstrasenplatz beginnen. - © Burkhard Battran
Im April soll der Umbau des Trainingsplatzes hinter dem Spielfeld zum Kunstrasenplatz beginnen. | © Burkhard Battran

Höxter Neuer Kunstrasenplatz für das Köterbergstadion

Spendenaktion im Internet ist ein Riesenerfolg. Der Verein kann Mehrkosten von 36.000 Euro alleine stemmen. Wie Parzellen über Spendenzusagen umgewandelt werden können.

Burkhard Battran
17.03.2021 | Stand 16.03.2021, 19:53 Uhr

Höxter-Fürstenau. Überall werden Aschenplätze durch modernen Kunstrasen ersetzt. Doch der SV Fürstenau hat bis vor Kurzem noch geplant, seinen 40 Jahre alten Tennen-Trainingsplatz bestehen zu lassen, ihn jedoch einer Grundsanierung zu unterziehen. Auch das kostet schon eine Menge Geld. Nämlich 110.000 Euro. 90.000 Euro übernimmt die Stadt. 20.000 Euro bringt der Verein selbst auf. Das war der Stand im letzten Jahr.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG