Das Forum Jacob Pins in Höxter dokumentiert das Leben der jüdischen Mitbürger in Höxter. Nun soll die Dauerausstellung überarbeitet werden und multimediale und interaktive Elemente zum Einsatz kommen. - © David Schellenberg
Das Forum Jacob Pins in Höxter dokumentiert das Leben der jüdischen Mitbürger in Höxter. Nun soll die Dauerausstellung überarbeitet werden und multimediale und interaktive Elemente zum Einsatz kommen. | © David Schellenberg
NW Plus Logo Höxter/Warburg

Damit die Erinnerung bleibt: Holocaust-Gedenken im Kreis Höxter

In Höxter und im nordhessischen Volkmarsen bei Warburg wird am Holocaust-Gedenktag 27. Januar an die Schicksale der Mitbürger erinnert, die von Nazis verschleppt und getötet worden sind – unter Beachtung der Corona-Regeln.

Simone Flörke

Kreis Höxter. „Gerade deshalb, weil es so lange zurückliegt und leicht vergessen wird, bleib es wichtig, daran zu erinnern": Das sagt Fritz Ostkämper von der Jacob-Pins-Gesellschaft Höxter zum heutigen Holocaust-Gedenktag. Am 27. Januar 1945 wurde das KZ Auschwitz-Birkenau befreit. Seit 2005 ist dieses Datum der internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust, ausgerufen von den Vereinten Nationen, sowie der deutschlandweite Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. In diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie aber ohne große lokale Feiern oder Treffen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG