Solange der harte Lockdown anhält, können in der Boutique keine Kleider und Anzüge anprobiert werden. - © Unsplash (Symbolfoto)
Solange der harte Lockdown anhält, können in der Boutique keine Kleider und Anzüge anprobiert werden. | © Unsplash (Symbolfoto)
NW Plus Logo Höxter

Warum der zweite Lockdown für die Hochzeitsbranche besonders schlimm ist

Viele Paare verschieben im Lockdown ihre Feiern. Auch die Höxteraner Hochzeitsmesse ist vertagt. Die Betreiber eines Brautmoden-Geschäfts berichten, wie sich das auf sie auswirkt.

Judith Gladow

Höxter. Januar und Februar ist Hochsaison, wenn es um die Hochzeitsbranche geht. Eigentlich. Gerade wäre auch in Höxter wieder die Hochzeitsmesse gewesen, auf der sich in den vergangenen Jahren 30 Firmen vor meist rund 500 Besuchern präsentierten. Eigentlich. Doch wegen der Corona-Pandemie und den aktuellen Kontaktbeschränkungen haben die Organisatoren Bettina und Uwe Hörnlein von der Boutique TM diese vorerst verschoben – erst auf März, jetzt auf noch später. Die beiden betreiben das Brautmoden-Geschäft in der Höxteraner Innenstadt seit vielen Jahren...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema