Der Gin aus Höxter ist ein Projekt zum Erhalt der Artenvielfalt vor Ort. © TH OWL

TH OWL präsentiert Gin aus heimischen Rohstoffen

Studierende der TH OWL bringen ein handverlesenes Tröpfchen auf den Markt. Mit Wacholder und Quitten aus der Region. Wie der der Natur hier helfen kann.

Höxter. Gin ist in: Wer den Wacholderschnaps liebt und gleichzeitig etwas für Naturschutz und Nachhaltigkeit tun möchte, kann sich ab sofort den streng limitierten Quitten-Gin aus dem Kreis Höxter sichern. Dieser ist in Zusammenarbeit der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe, der Weserbergland Spirituosen Manufaktur und der Landschaftsstation im Kreis Höxter entstanden.