An der Luisenstraße sollen auf der Rasenfläche 24 Wohnungen als Ersatzbau für das Oskar-Grätz-Haus entstehen. - © Simone Flörke
An der Luisenstraße sollen auf der Rasenfläche 24 Wohnungen als Ersatzbau für das Oskar-Grätz-Haus entstehen. | © Simone Flörke
NW Plus Logo Höxter

Wohnungen Höxteraner Luisenstraße: Baustart im Frühjahr möglich

Die Gespräche für den Neubau von 24 barrierefreien Wohnungen für Menschen mit psychischer Behinderung an der Luisenstraße gehen weiter. Der Investor hofft auf baldigen Grundstückserwerb.

Simone Flörke

Höxter. Es geht weiter in der Planung für die 24 Wohnungen für Menschen mit psychischen Behinderungen an der Luisenstraße direkt neben der Stadthalle in Höxter: An diesem Dienstag sollen bei der Stadt weitere Gespräche zur Klärung offener Fragen in der Bauabteilung stattfinden, bestätigt Detlef Hülsmann von Bethel regional, auf Anfrage von nw.de. Denn im nächsten Schritt könne der Grundstücksankauf erfolgen. Für das Gelände – die Größe des Plangebiets beträgt 1.630 Quadratmeter – gibt es keinen Bebauungsplan, der aber zwingend notwendig aufgestellt werden muss...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema