NW News

Jetzt installieren

0
Anlässlich der Einheits-EXPO zum 30. Jahrestag der Deutschen Wiedervereinigung gibt es viele Ausstellungen, die sich über Potsdamer Innenstadt verteilen. - © Andreas Gora / Picture Alliance
Anlässlich der Einheits-EXPO zum 30. Jahrestag der Deutschen Wiedervereinigung gibt es viele Ausstellungen, die sich über Potsdamer Innenstadt verteilen. | © Andreas Gora / Picture Alliance

Kreis Höxter/Potsdam Künstlerinnen aus dem Kreis Höxter bei "Galerie der Einheit" vertreten

Nicole Drude und Petra Fleckenstein-Pfeifer haben ihre Werke eingesendet. Jetzt sind sie auf dem Luisenplatz in der Potsdamer Innenstadt und virtuell im Internet zu sehen.

Peter Heidbrink
01.10.2020 | Stand 01.10.2020, 13:24 Uhr

Kreis Höxter/Potsdam. In diesen Tagen jährt sich die deutsche Wiedervereinigung zum 30. Mal. Zu diesem Anlass wurde in Potsdam auf dem Luisenplatz unter dem Titel „Deutschland ist eins: vieles" ein besonderes Kunstprojekt geschaffen. Die von der Bundesregierung eingesetzte Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit" zeigt dort seit dem 5. September eine Kubus-Installation, die zusammen mit einer virtuellen Ausstellung die „Galerie der Einheit" bildet. Daran beteiligt sind auch zwei heimische Künstlerinnen: Nicole Drude aus Bad Driburg und Petra Fleckenstein-Pfeifer aus Steinheim.

Mehr zum Thema