0
Die Klinik für Urologie und Kinderurologie am St. Ansgar Krankenhaus in Höxter
verfügt nach dem Umzug über einen neuen Resektions-OP im Ambulanzbereich.
Dieser wird eingeweiht von (v.l.) Rolf Rieks (Leitender Pfleger der
urologischen Funktionsabteilung), Maike Brand (Medizinische Fachangestellte)
und Chefarzt Hans-Jürgen Knopf. - © Hospitalvereinigung Weser-Egge
Die Klinik für Urologie und Kinderurologie am St. Ansgar Krankenhaus in Höxter
verfügt nach dem Umzug über einen neuen Resektions-OP im Ambulanzbereich.
Dieser wird eingeweiht von (v.l.) Rolf Rieks (Leitender Pfleger der
urologischen Funktionsabteilung), Maike Brand (Medizinische Fachangestellte)
und Chefarzt Hans-Jürgen Knopf. | © Hospitalvereinigung Weser-Egge

Höxter Neuer OP-Saal im St.-Ansgar-Krankenhaus

St. Ansgar Krankenhaus in Höxter weiht neuen Raum ein – High-Tech-Instrumente kommen zum Einsatz.

23.07.2020 | Stand 22.07.2020, 20:57 Uhr

Höxter. Die Klinik für Urologie und Kinderurologie im St.-Ansgar-Krankenhaus in Höxter verfügt über einen neuen OP-Saal. Der 25 Quadratmeter große Raum wird künftig für Operationen an der Harnröhre, an der Harnblase und der Prostata, die über die Harnröhre durchgeführt werden, genutzt. Neben einem modernen Videoturm steht dem Team eine sogenannte Decken-Ampel zur Verfügung, an der alle benötigten OP-Instrumente befestigt sind. „Somit ist eine Stolpergefahr durch auf dem Boden befindliche Kabel ausgeschlossen. Der neue OP ist entsprechend der aktuellen technischen und hygienischen Standards auf höchstem Niveau eingerichtet“, freut sich Hans-Jürgen Knopf, Chefarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group