0
Ein Blick auf das Areal der Weserberglandklinik mit den Spuren des Entkernens der künftigen Abrissgebäude. - © Thomas Kube
Ein Blick auf das Areal der Weserberglandklinik mit den Spuren des Entkernens der künftigen Abrissgebäude. | © Thomas Kube

Höxter So laufen die Abrissarbeiten in der Weserberglandklinik in Höxter

Die Arbeiten in den alten Gebäuden laufen auf Hochtouren. Noch ist von außen wenig davon zu sehen. Das soll sich bald ändern.

Simone Flörke
15.02.2020 | Stand 14.02.2020, 20:00 Uhr

Höxter. Von außen ist so viel Veränderung noch nicht zu sehen – mal abgesehen von den Schuttbergen, die sich in regelmäßigen Abständen immer wieder neu aufhäufen und zur Entsorgung abgefahren werden. Aber drinnen in den alten Gebäuden der Weserberglandklinik (WBK) hoch über Höxter ist der Abriss in vollem Gange. „Die Gebäude werden vom beweglichen Hab und Gut befreit", erklärt Geschäftsführer Rüdiger Pfeifer. Betten und anderes nützliches Interieur wurde schon an die Malteser für Hilfstransporte gespendet.

realisiert durch evolver group