Die Politik hofft, dass das Fachkräfteeinwanderungsgesetz den Fachkräftemangel durch gezielte Zuwanderung senken kann. - © Pixabay (Symbolbild)
Die Politik hofft, dass das Fachkräfteeinwanderungsgesetz den Fachkräftemangel durch gezielte Zuwanderung senken kann. | © Pixabay (Symbolbild)

NW Plus Logo Höxter/Brakel Das sagen die Handwerker im Kreis Höxter zum Fachkräfte-Einwanderungsgesetz

Ab 1. März 2020 tritt die neue Regelung in Kraft.Handwerker im Kreis Höxter sehen das grundsätzlich positiv, haben aber auch Bedenken.

Alexander Graßhoff

Kreis Höxter. In vielen Bereichen fehlt es der deutschen Wirtschaft an qualifiziertem Personal. Abhilfe soll unter anderem das vom Bundestag beschlossene Fachkräfteeinwanderungsgesetz schaffen, das zum 1. März in Kraft treten wird. Demnach soll es vor allem nicht-akademischen Fachkräften aus Staaten außerhalb der EU erleichtert werden, auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. So sieht die neue Regelung keine Beschränkung auf Engpassberufe vor und schafft die Vorrangprüfung ab, wonach zuerst geprüft würde, ob es in Deutschland oder der EU geeignetes Personal für eine freie Stelle gäbe...

realisiert durch evolver group